Sponsoren

Wir danken allen Sponsoren des FC Weißensee 03, die uns jederzeit tatkräftig unterstützt haben.




Aktuelle Neuigkeiten

Meldungen rund um den Verein, Veranstaltungen und Turniere:

Vorbereitung 1.Mannschaft

am 22.07.2017, von M.Juppe


Die (Testspiel)saison hat begonnen
Nachdem sich alle Spieler während der Sommerpause von einer erneut lehrreichen Saison erholen konnten, sind unsere Jungs nun seit einer Woche wieder im Training. Dabei gab es einige neue Gesichter zu sehen.
Unter der Leitung des neuen Trainers Frank Elliger durften folgende Neuzugänge begrüßt werden:
Tino Kollmann kommt aus Holzthaleben und wird die Lücke im Offensivverbund schließen, die nach dem Weggang von Andy Händler entstanden ist. Nach den ersten Trainingseindrücken scheint es, als wäre Tino deutlich mehr als nur ein Lückenfüller.
Fabian Jarek kommt aus Wasserthaleben und ist ein bissig kerniger Typ vom Format \"Kreisliga-Vidal\", der ebenfalls seinen Platz in unserer Mannschaft finden wird.
Thomas Löser kommt vom Hainaer SV aus der Landesklasse und wird uns qualitativ nochmal einen Schritt nach vorn bringen. Variabel einsetzbar werden wir mit Thomas viel Freude haben.
Wir begrüßen hiermit alle Akteure in Weißensee und wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg für das Ziel des Kollektivs. Die Integrationsphase ist bereits geglückt, da alle perfekt ins Team passen.
Einen ersten Test gab es am vergangenen Sonntag. Mit dem amtierenden Kreispokalsieger Blau Weiß Erfurt war dabei eine Nuss zu knacken, die wohl noch etwas zu hart für unsere Mannschaft war. Man kam dabei, auch in der Höhe verdient, mit 6:1 gegen einen in allen Bereichen überlegenen Gegner deutlich unter die Räder. Dabei hielt die Mannschaft jedoch, vor allem in Halbzeit eins, phasenweise gut dagegen und machte es dem Gastgeber in diesem Abschnitt durchaus schwer. Mit ein wenig Glück hätte man mit der ein oder anderen guten Kontergelegenheit (das klappte schon ganz gut) auch durchaus in Führung gehen können. Ein grober Stellungsfehler in der Defensive leitete dann die am Ende klare Niederlage ein.
Am morgigen Sonntag empfangen wir mit Blau Schwarz Sömmerda einen Gegner, der in der Kreisliga Staffel II spielt. Die Vorzeichen sind somit etwas anders als vergangenes Wochenende und uns wird ein ganz anderer Test erwarten.
Weitere Testspielgegner in der XXL Vorbereitung lauten in den kommenden Wochen Fortuna Körner/ Schlotheim, Waschleben, SV Am Ettersberg und Sprötau.

noch was zum schmunzeln,nicht ernst gemeint

am 16.06.2017, von M.Juppe


Bevor unsere Mannschaft am kommenden Samstag den erneuten Nichtaufstieg auf dem Erfurter Krämerbrückenfest gebührend feiern wird, genehmigen wir uns einen kleinen (nicht ganz ernst gemeinten) Rückblick auf die einzelnen Leistungen unserer Akteure. Achtung euer Humor ist auch ohne Emoji-Smiley’s gefragt.

Die Abwehr: Bekannt aus bekannten Horrorstreifen wie „Das Grauen von Weißensee“ oder „The dark side of White’s Lake“. In den Hauptrollen gaben sich folgende Schauspieler die Ehre:

Manuel Lichtwark: Manu hatte die Gabe, sich zu Wort zu melden als die Stimmung gerade auf dem Tiefpunkt angelangt war und setzte jeder Halbzeittrauer die Krone auf. Dank modischer Sonnenbrillen und Kopfbedeckungen aus dem Kaugummiautomaten immer ein Hingucker. Machte die meisten Spiele.

Philip Bock: Kein Haar auf dem Kopf, HSV-Fan. Philip hat es nicht leicht im Leben. Deswegen gibt’s bei Ihm nur eine Richtung. Ab nach vorne – egal wie. Klappte manchmal aber nicht immer.

Sebastian Juppe: Mehr Haare auf dem Kopf als Philip, Schalke-Fan. Auch Sebastian hat es also nicht leicht im Leben. In dieser Saison von Verletzungen geplagt. Da geht noch was!

Philipp Noel: Neuzugang aus Leubingen und auf Anhieb Kapitän! Setzte sich sofort in der Abwehr fest. Attraktiver Nachname, wenn man Ihn aussprechen kann. Am Ende oft verletzt. Das Saisonende fand er weniger schlimm.

Christopher Lippich: Lippi ist ein Rohdiamant und es scheint, als will er sich selbst immer roh schleifen. Gewinnt Bälle mit viel Einsatz, verliert Sie und schleift wieder hinterher. Steht dennoch zur Wahl des „Rookie of the year“.

Falk Schulze: Lang, länger, Schulze! Von seinen 12 Toren resultieren gefühlte 13 aus Standardsituationen aber das kann er wie kein zweiter im Team. Zweikämpfe mit Falk haben meist das Potential für einen gehobenen Science-Fiction-Film.

Steffen Hartwig: „Feuerwehrmann Sam“ konnte in dieser Saison leider nur wenig Brände löschen. Greift in der neuen Saison wieder an.

Christian Leiner: Leine spielte eine sehr unbeständige Saison. 0 Tore, 0 gelbe Karten. Letzteres wird wohl noch für das neue Weltwunder vorgeschlagen. Kümmert sich mit Erik um die Kasse.

Erik Trenkel: Unser Traum aller Schwiegermütter aus dem Kyffhäuserkreis schmeißt den Haushalt. Hübsche Grußkarten, die neuesten News aus den Familien und der undankbarste Job als Kassenwart – Erik kümmert sich! Nach langer Verletzungspause mit noch längerer L’Oreal Aufbaukur wieder im Geschäft.

Mittelfeld: Laut Verteidigung immer mitschuldig an den vielen Gegentoren. „Das fängt alles vorne an!“ – bei gutem Wetter und guter Tagesform kaum aufzuhalten.

Ronny Gollek: Hat mal höher gespielt, will seit 3 Jahren aufhören, bekommt jetzt attraktive graue Haare. Redet viel, läuft wenig, kann aber immer noch Spiele entscheiden. Wenn er will. Deswegen auch nur 6 Tore.

Christian Juppe: Der „Motor“ steuert den Kahn durch die Kreisliga. Überzeugter und stolzer Familienvater. Das Bier danach wird meist in einem Zug verschlungen, um schnell wieder heim zu sein. Dort wartet meist „Germany’s next Topmodel“.

Markus Matthes: Matt? Mätt? Wat? Unser Ostthüringer Neuzugang hat sich schnell in die Truppe eingegliedert. Offensiv belebendes Element, defensiv ein grad so überlebendes Element. Musste nach Spielen seines Arbeitgebers meist viel Hohn ertragen, zahlte es aber am Ende allen heim.

Andre Grolle: Auf „Banane“ ist Verlass. Zumindest fast immer! Am Ende der Saison muss was passiert sein. Banane war nämlich nicht mehr da. Das ändert sich hoffentlich wieder. Sorgt für gute Stimmung im Team.

Marcus Juppe: Hoch und runter. Sowohl die Linie als auch auf und oberhalb des Erdbodens. Das erste Mal in seiner Laufbahn ohne Gelbsperre. Bildet mit Ronny Gollek den Dinopark. Läuft aber noch!

Tom Schnürer, Toni Köhler: Leider zu selten da! Schade.

Sturm: Andy Bock und Chris Hebestreit erzielen gemeinsam 47 Tore! Und hätten wohl auch 77 erzielen können.

Andy Händler (Bock): Torschützenkönig mit 30 Toren – Wow! Ihm möchte man nachts nach einer Abschlussfeier eher weniger begegnen. Kommt deshalb auch nicht mit zum Krämerbrückenfest. Nach der Hochzeit hatte die Mannschaft Startschwierigkeiten mit dem neuen Nachnamen und wird Ihn nun schmerzlichst vermissen.

Chris Hebestreit: „Ali“ hätte Andy wohl locker einholen können. Klingt komisch, war aber so. Sagt nicht viel, ist aber immer da. Beneidenswerte Bräune bereits ab Mitte März.
Niklas Feistkorn: Kopfhörer auf, Sonnenbrille im Gesicht, ab 19 Grad im Muscle-Shirt. Das ostdeutsche Christiano Ronaldo Double verlässt uns nach kurzer Zeit wieder.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
Haftungsausschluss

Das Hamburger Landgericht hat am 12.Mai.1998 per Urteil beschlossen, dass wir durch externe Verlinkungen mitverantwortlich für den Inhalt dieser Seiten gemacht werden können. Wir distanzieren uns deshalb von den Inhalten aller externer Links auf unserer Seite. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt dieser Seiten.
FC Weißensee 03 e.V.

Günther Habermann
Mitscherlichplatz 4
99631 Weißensee
habermann.weiszensee@freenet.de

Copyright (c) 2014 FC Weißensee 03 e.V. -