Sponsoren

Wir danken allen Sponsoren des FC Weißensee 03, die uns jederzeit tatkräftig unterstützt haben.




Aktuelle Neuigkeiten

Meldungen rund um den Verein, Veranstaltungen und Turniere:

E-Junioren

am 08.09.2017, von M. Pergelt


FSV Udestedt 1921 : FC Weißensee 03

Am Mittwoch dem 6. September 2017 spielten wir um 18 Uhr beim FSV Udestedt 1921. Mit schwierigen Platzverhältnissen und einem sehr merkwürdigem Fußball mußten beide Mannschaften zurechtkommen. Darüber hinaus war es, wie eigentlich immer, sehr windig in Udestedt. Pünktlich zum Anpfiff schien dann wenigstens die Sonne. Es begann eine lebhafte Partie und beide Mannschaften zeigten, dass sie Lust auf Fußballspielen hatten. So ging es temporeich hin und her aber ein gefährlicher Torabschluss kam auf beiden Seiten nicht zustande. Nach 25 Minuten pfiff die junge Schiedsrichterin zur Pause. Etwas erholt von der vielen Laufarbeit ging es im Anschluss weiter. Mit guter Einsatz- und Laufbereitschaft spielten unsere Kicker wieder munter auf. War das Spiel in der 1. Hälfte noch ausgeglichen, gab es nun für uns mehr Chancen und man merkte, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis das 1. Tor fiel. In Minute 37 war es dann endlich soweit. Ein strammer Schuss aus dem Mittelfeld setze im Strafraum auf und sprang unhaltbar über den Torwart ins Tor. Die Mannschaft ließ nicht nach und hielt den Druck hoch, so konnten wir in der 44. Minute auf 0:2 erhöhen. Kurz vor Schluss, nach einem Freistoß und einigem Gestochere im Strafraum stand es dann 0:3. Dies war auch gleichzeitig der Endstand.
Es spielten: Jacob Beinicke (37, 44), Lilly Fabian (47), Louis Krause, John Loesche, Raphael Mempel, Samuel Mempel, Tamino Pergelt, Brayn Scherre (TW), Luca Stiem und Lasse Syzgulla.


Marco Pergelt im Namen der E-Junioren des FC Weißensee 03.

2. Mannschaft Spielbericht

am 07.09.2017, von A. Steuding


Olympia Haßleben II – Weißensee II 1:5 (0:3)

In Haßleben konnte nach recht passabler Leistung endlich der erste Dreier eingefahren werden. Bereits nach 30 Sekunden hatte unser Spielmacher Jens Rothhardt die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber am Tormann. Aber bereits in der 4. Minute nickte er dann ein Flanke von Standhardt zur frühen Führung ein. Danach gab es gleich einige Schrecksekunden, als die Gastgeber durch Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft zwei mal in aussichtsreicher Position zum Abschluss kamen. Aber hier konnte sich unser Schlußmann Jan Rohrig durch Glanzparaden auszeichnen. Nach 20 Minuten dann der beste Spielzug der Partie, wo wahrscheinlich selbst Messi mit der Zunge geschnalzt hätte. Kimme legt zurück auf Jens, dieser direkt weiter auf Toni und auch dieser servierte die Flanke per Direktabnahme auf den Fuß von Eiei, welcher den Keeper zum 2:0 tunnelte. Ein Augenschmaus und Werbung für den Fußball. Nur 3 Minuten später klingelte es dann schon wieder, als Tobias ein zu kurz abgewehrte Ecke mit einem satten Schuss in die Maschen knallte. Danach gab es reichlich Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, leider wurden diese oft recht leichtfertig vertan. Ein Elfmeterwürdiges Foul im Strafraum an Jens wurde nicht geahndet und ein Tor von Kimme wegen angeblichen Abseits nicht anerkannt. Zwei sehr umstrittene Situationen. Die Hausherren mühten sich mitzuspielen, aber unsere Hintermannschaft war recht gut organisiert. Nur nach einer Ecke musste Polla die Kugel von der Linie holen. So ging es mit der sicheren 3:0 Führung in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte begann Haßleben stürmisch, diese wollten sich noch nicht geschlagen geben. Es dauerte ein wenig bis wir wieder den Faden gefunden hatten. Aber wie im ersten Durchgang wurde einigen Bällen nicht konsequent nachgegangen, wo man die Führung hätte ausbauen können. Wenn sich zwei nicht einig sind, freut sich der Dritte. Dies war dann nach 57 Minuten Bohn, welcher nach Uneinigkeit den Anschluss zum 1:3 markierte. Zu unserem Glück versuchten es die Gastgeber danach immer wieder aus der zweiten Reihe und testeten hier die Höhe und Breite vom Fangnetz hinter dem Tor. Was auf die Kiste kam, war ganz sicher Beute von Jan, der heute durch das arbeitsbedingte Fehlen von Flo eine souveräne Partie machte. Nachdem Tom, Jens und Alex weitere Treffer verpassten, wurde der Sack nach 72 Minuten zugemacht. Nach langem Pass von Maik Gäbler auf Alexander lief dieser mit dem Ball auf die Grundlinie und die mustergültige Hereingabe drückte Tom eiskalt über die Linie. Hoffen wir das der Torfluch bei Tom nun gebrochen ist! Nach schönem Solo von Pascal vergab Sandro knapp. Und als Marco Köhler in der 80. Minute Nachnamensvetter Toni auf die Reise schickte, markierte dieser das 5:1 per Flachschuss ins kurze Eck. Ein verdienter Sieg für unser Team, welcher wesentlich höher hätte ausfallen können und müssen. Wir bedanken uns bei den drei „alten Herren“, welche in diesem Spiel ausgeholfen haben, man wird sie bestimmt noch in dieser oder jener Partie zu Gesicht bekommen.

Aufstellung: Rohrig, Polster, Gäbler, Hoffmann, Steuding, M. Köhler (78. Peter), Schnürer, Rothhardt, T. Köhler, Standhardt (73. Beinicke), Schuch (60. Kunze)


Olympia Haßleben II – Weißensee II 1:5 (0:3)
0:1 Rothhardt (4.)
0:2 Standhardt (20.)
0:3 Hoffmann (23.)
1:3 Bohn (57.)
1:4 Schnürer (72.)
1:5 T. Köhler (80.)

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
Haftungsausschluss

Das Hamburger Landgericht hat am 12.Mai.1998 per Urteil beschlossen, dass wir durch externe Verlinkungen mitverantwortlich für den Inhalt dieser Seiten gemacht werden können. Wir distanzieren uns deshalb von den Inhalten aller externer Links auf unserer Seite. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt dieser Seiten.
FC Weißensee 03 e.V.

Günther Habermann
Mitscherlichplatz 4
99631 Weißensee
habermann.weiszensee@freenet.de

Copyright (c) 2014 FC Weißensee 03 e.V. -